Problemstellen gekonnt tapezieren

Das tapezieren an sich ist schon eine Kunst, für die man ein wenig Übung braucht um gute room-307048_640Ergebnisse zu erzielen. Wenn es dann noch an Problemstellen wie um einen Kamin, Ecken oder um Fenster geht, wird das Anbringen der Tapeten zu einer wahren Herausforderung. Wenn man jedoch weis wie man diese Problemstellen am besten angeht, wird die Arbeit um ein Vielfaches erleichtert.

Das Tapezieren von Zimmerecken

Beim Tapezieren kommt man an Ecken nicht vorbei. Jedoch gelten die Ecken der Wände dabei noch als das kleinste Problem. Vor allem fallen in diesen Tapetennähte weniger auf. Sollte also eine Bahn nicht zufällig in einer Ecke enden, schneidet man sie der Länge nach durch. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Innen- oder Außenecke handelt. Benötigt man bis zu der Ecke eine ganze Bahnbreite, misst man den Abstand von der letzten Bahnkante bis in die Ecke. Die Bahn legt man dann mit dem Muster nach unten aus. Nun zeichnet man mit einem Bleistift die Kante der Tapetenbahn an, die in die Ecke fällt, schneidet diese mit der Tapetenschere zurecht und bringt die Bahn an. Der abgeschnittene Teil kann dann an der angrenzenden Wand angebracht werden. Weiterlesen

Balkon mit Pflanzen gestalten

Ein Spiel mit Farben und Formen macht Freude, das gilt vor allem in der Natur. Was liegt da näher, plants-170253_640seinen eigenen Balkon, ob groß oder klein, mit unterschiedlichen und verschiedenen Pflanzkombinationen mit verschiedenen Farben zu gestalten. Hier gilt das Sprichwort: „Je bunter, umso besser!“ Für die Wirkung einer Bepflanzung spielt neben der Farbharmonie auch die Höhe des Wuchses eine nicht unbedeutende Rolle.

Gemeinsam und miteinander wirken

Unterschiedliche Pflanzeneigenschaften setzen den Möglichkeiten von Kombinationen innerhalb eines Bereiches mehr oder weniger Grenzen:

• Wüchsige und starke Pflanzen zum Beispiel könnten zarte Pflanzen und Gewächse unterdrücken.
• Extrem durstige und trockenheitsliebende Arten in einem Topf, hier wird das Gießen eine reine             Kunst. Weiterlesen

Sicheres befestigen von Pflanzgefäßen

Befestigung am Geländer: Mithilfe verstellbarer Kastenhalter können Kästen jeder Breite fest und colourful-767093_640sicher am Balkongeländer angebracht werden. Die obere Schiene dient als Kippsicherung und gehört bei guten Kastenhaltern zur normalen Ausrüstung. Beachtet werden sollte, dass für Eternit- und Terrakotta- Kästen besonders stabile Halterungen und Befestigungselemente notwendig sind.

Halterung mit Ecksicherung: Wird ein Kasten auf den Fenster- oder Balkonsims aufgemacht, sind Ecksicherungen wichtig. Sie verhindern sowohl das Wegrutschen nach vorn als auch nach den Seiten.

Anbringung mit Schraubhaken: Die beidseitig neben dem Fensterrahmen in die Wand eingedübelten Haken müssen sicher verankert sein. Holzüberkästen, an denen Schraubhaken befestigt werden, kann man problemlos selber herstellen, in diese werden die Pflanzen dann in Kunststoffkästen eingesenkt. Dazu benötigte stabile Ketten gibt es zum Beispiel im Baumarkt. Weiterlesen

Solaranlage mieten statt kaufen

Was normalerweise nur bei Autos so bekannt ist, sie können statt gekauft auch gemietet werden, gibt solar-cells-594166_640es mittlerweile sogar auch schon bei Solaranlagen.
Es gibt viele Gründe eine Solaranlage zu mieten, statt zu kaufen. Gründe eine solche Anlage zu mieten, sind nicht nur die vielen Vorteile die eine Solaranlage im eigenen Haushalt bietet, sondern darüber hinaus werden Nutznießer dieses Angebots unabhängiger gegenüber den großen Energieversorgern. So ist es möglich, ohne größere Ausgaben langfristig Stromkosten zu sparen und den Wert des Hauses zu steigern.

Darüber hinaus kann eine Solaranlage auch nach Ende der Mietzeit komplett wieder verwendet werden. Weiterlesen

Wohnfarbe Neutral

Neutralfarben sind nicht übermäßig aufregend, doch das muss nicht bedeuten, dass sie langweilig room-643337_640sind. Ganz im Gegenteil: Ein Zimmer in neutralen Farben kann ebenso abwechslungsreich sein wie ein Raum in auffallenden Farben. Die große Palette reicht von den hellen Sandtönen bis zu tiefem Schokoladenbraun und Blauschwarz. Kombiniert man sie, ergeben diese hellen und dunklen Tönungen ein subtiles, aber sehr aufregendes Spiel von Licht und Schatten.

In der Regel werden die meisten Naturfarben als neutral bezeichnet, beispielsweise die verschiedenen Spielarten von Grau, sanfte Erdfarben und diesiges Blau. Neutralfarben sind zeitlos und kommen nie aus der Mode, deshalb strahlen Wohnungen in diesen Tönen immer eine zeitlose Eleganz aus. Weiterlesen

Bedachungsmaterialien

Dächer sind den Witterungseinflüssen und der Umweltverschmutzung in besonderem Maße roof-885780_640ausgesetzt. Ihre Beanspruchung bezieht sich auf Hitze, Kälte und Frost, bei Niederschlägen hohe Feuchtigkeit, große Trockenheit während langer Schönwetterperioden und chemische Belastung durch sauren Regen sowie Luftverschmutzung.

Auch müssen Dächer hohen Druckbelastungen bei heftigen Niederschlägen und großen Schneemassen widerstehen.
Hier ist es nicht einfach, das beste Material für die perfekte Bedachung zu finden.
Weiterlesen